Sim Karte mit Vertrag ohne Grundgebühr

Hinter WinSim, Smartmobil und Sim.de steht die sogenannte Identifikationspflicht, die eine Aktivierung der SIM-Karte erfordert. Dazu gehören beispielsweise die Tarife winSIM LTE All oder PremiumSIM Handytarife. Im Gegensatz zu Congstar Prepaid-Karten haben diese Karten kein Aktivitätsfenster und keine Grundgebühr. Ein Tarif ohne Grundgebühr kann sehr schnell zu einem Vertrag mit Gebühr werden.

Prepaid-Handys – Prepaid-Handy-Tarife Lexikon

Allgemeines zu den Prepaid-Handytarifen: Rabatttarife / Prepaid-Handykarten sind zurzeit die billigsten und billigsten Handytarife auf dem gesamten deutschsprachigen Pauschalpreis. Sie sparen mit wiederaufladbaren Simkarten mehr als 50% – 80% pro Monat gegenüber einem herkömmlichen Mobilfunkvertrag – und das ohne Vertragsdauer, ohne Grundgebühr und ohne Mindestverkauf.

AuÃ?erdem gibt es in den Handy-Shops der individuellen Handytarif Anbieter ein simlook kostenloses Mobiltelefonguthaben zur Sim-Karte. Beispielsweise bekommen sie im Prepaid-Handyshop von Cogstar auf alle gängigen Mobiltelefone 10% Ermäßigung. Einzelheiten zu diesen Prepaid-Handy-Paketen findest du hier. Prepaid-Handykarten sind zur Zeit die billigsten und billigsten Handytarife auf dem Weltmarkt.

Die Folge dieses Anstiegs sind fallende Tarife für einzelne Mobilfunktarife. Die Prepaid-Karte ist eine sehr interessante Variante zum konventionellen Mobilfunkvertrag. Wenn Sie ein Mobiltelefon nur für den Notfall oder um für andere verfügbar zu sein, kennen Sie die unnötigen Grundkosten von Mobilfunkverträgen nur zu gut. Die Verwendung von Prepaid-Handykarten kann dem entgegenwirken.

Allerdings gibt es auch bei zahlreichen Prepaid-Handy-Discountern die aktuellen Modelle mit Prepaid-Karte in Prepaid-Paketen zu sehr günstigen Preisen. Mit einer solchen Karte sind auch unsere Kleinen in guten Händen. Wenn die Mobilfunkkarte leer ist, kann nicht mehr angerufen werden und für die Mütter und Väter entstehen keine hohen Mobilfunkkosten.

AKTUELLEN NACHRICHTEN

Selbst die Notrufnummer ist ohne SIM-Karte auf dem Mobiltelefon nicht errreichbar. Sie müssen jedoch nicht notwendigerweise einen Vertrag mit einer Grundgebühr und einer Mindestvertragslaufzeit unterzeichnen. Alternativ gibt es Prepaid-Karten, bei denen nur bereits hinterlegtes Geld verwendet werden kann und die bei einigen Providern kostenlos erhältlich sind.

Wozu Prepaid-SIM? keine Schufa-Informationen notwendig, keine Grundgebühr. Oftmals wird bei klassischen Verträgen alle zwei Jahre ein neuer Handy angeboten. Zudem ist der Erwerb eines Festnetzpakets, z.B. von 100 Minuten pro Tag, in der Regel günstiger als eine individuelle Abrechnung. Andererseits sind auf der anderen Straßenseite Tarifvereinbarungen ohne Basiskosten möglich, bei denen jede Minute und jede SMS individuell abrechnet wird.

Ein idealer Preis für wenige Nutzer oder Nachfolgegeräte. Solche Preise sind besonders bei Inhabern von Feature-Telefonen, also klassische Mobiltelefone ohne Internetanschluss, zu haben. Man beschafft sich dann entweder ein nach und nach verbrauchbares Dateibudget, z.B. 200 MB, oder man entscheidet sich für einen Preis, bei dem einzelne Dateien berechnet werden, der aber bei grösseren Stückzahlen rasch teurer wird (siehe Tarifempfehlung: Individuelle Abrechnung von Telephonminuten, SMS und Daten).

Selbstverständlich gibt es auch eine Vielzahl von Zwischen-Varianten, z.B. Tarif mit monatlicher Datengutschrift und individueller Abrechnung von Telefon-Minuten und SMS und ohne automatische Datenübermittlung. Ob Sie eine SIM-Karte ohne Vertrag oder mit Vertrag kaufen, es ist entscheidend, die richtige SIM-Karte zu wählen. Bis 2010 war es die einzigste seit vielen Jahren angebotene Version, da in den 90er Jahren vollwertige SIM-Karten so groß wie die EC-Karte vom Stapel liefen.

Auch wenn im Netz eine Vielzahl von Anweisungen und Vorlagen im Umlauf sind, um eine grössere SIM-Karte in ein kleines Dateiformat zu zerschneiden, sollten Anwender lieber gleich das passende Dateiformat aussuchen. In vielen Telefonunternehmen werden sowieso Triple-SIM-Karten angeboten, bei denen alle drei Formen vorgelocht sind und dann das rechte ausbrechen. Von wem wird die günstigste SIM-Karte ohne Vertrag angeboten?

Beinahe alle Telefonprovider haben auch einen Prepaid-Tarif. Manche Provider wie Congstar offerieren für Prepaid- und Postpaid-Anrufe annähernd gleiche Preise – nur dass das Guthaben zuerst hinterlegt werden muss und die Kosten am Ende des Monates einbehalten werden. Es geht also nicht so sehr darum, wer eine SIM-Karte ohne Vertrag anbietet, sondern wer das günstigste ist.

Das ist die Fragestellung, die sich der Kunde bei der Suche nach dem besten Provider stellt: Das Hauptproblem bei Telefonprotokollen ist, wie viel Sie am Telefon sprechen. Sämtliche Provider, ob EDEKA mobile oder BILD mobile, verwenden eines von drei Netzwerken. Die einzigen Telefonunternehmen mit einem eigenen Netzwerk in Deutschland sind: Telekom, O2, Congstar, Otelo, BASE oder Blue. de sind Tochtergesellschaften der Netzwerkbetreiber, andere wie EXPRESSmobil oder discoTEL werden von so genannten Virtual Network Operators und Serviceprovidern wie z. B. der Firma Bohrisch geführt, die bei einem der drei großen Provider zukaufen.

Wichtiger ist daher die Fragestellung, wie viele Minuten man telefoniert. Für diesen Konsum sollte der jeweils optimale Lieferant das bestmögliche Preisangebot machen. So bieten wir nicht nur billige Telefon-Minuten, sondern auch ein exakt passendes Programm. Congstar macht hier ein gutes Angebot: Mit Prepaid kann die Zahl der Minuten in einem bestimmten Umfang bestimmt werden.

Messaging Services wie WhatsApp, Threema oder Yahoo Bote ermöglichen einen kostengünstigeren Versand von Kurznachrichten. Vor allem, weil man dort ohne zusätzliche Kosten Fotos und Audio-Dateien senden kann, während MMS (Multimedia Messaging Service) immer noch kostspielig ist und oft nicht im SMS-Budget inbegriffen ist. In vielen Tarifen wird jedoch noch immer ein SMS-Paket als Standard angeboten.

Dies ist nützlich, wenn Sie an Freunde und Bekannte mit einem klassischen Telefon ohne Online-Zugang oder nur über WLAN eine Verbindung zum Netzwerk herstellen möchten. Hier ist die Loesung von Wodafone optimal. In den Prepaid Tarifen des Unternehmens wird eine andere Anzahl von Geräten angeboten, die sowohl für das Telefonieren als auch für SMS genutzt werden können.

Viele Applikationen erfordern auch einen Online-Zugriff auf Funktionen, wie z.B. Wetterprognosen und Applikationen für Börsen- oder Sportarten. Hier ist auch der günstigste Mietpreis für die passende Grösse entscheidend. Manche Provider haben zum Beispiel so genannte Datenautomation im Angebot. D. h. neue Daten guthaben werden ohne Eingriff des Benutzers erworben, sobald das bisherige aufgeladen ist.

Dadurch bleiben Sie zugänglich und können weiterhin viele Anwendungen verwenden, aber keine Streaming-Filme mehr und nur noch zögerlich. Zum Beispiel gibt es bei der Firma Cogstar ein solches Flachregal. Doch auch ohne Geschwindigkeitsreduzierung ist die Drehzahl nicht immer gleich. LTE (4G) ist besonders flott, aber nur wenige Provider wie z. B. Wodafone können dies anbieten.

Die Geschwindigkeit hängt jedoch nicht nur vom Netzwerk, sondern auch vom Preis ab. Das LTE-Netzwerk der Telekom ist besonders eng, während die Firma nun ihren Konkurrenten im ebenso schnell lebigen 3. Vor allem, weil die Telekom in ihren neuen Aufträgen das Recht hat, das 3.

Welcher Preis am besten ist, richtet sich natürlich nach den jeweiligen Anforderungen. Für drei Arten von Kunden, die häufig auftreten, waren wir auf der Suche nach einem günstigen Preis. Natürlich ist es nicht “anormal”, keine Informationen zu verwenden oder vor allem nicht im Internet nachzuforschen. Auch Gelegenheitsanwender, die ihr Handy nur ganz sporadisch benutzen oder sogar einen zweiten Handytarif benötigen, werden in unserem Tip auf ihre Kosten kommen.

Die Telekom-Tochter Congstar ermöglicht es, ihre Tarife für den Konsum von Telefon-Minuten, SMS und Dateien vergleichsweise flexibel zu gestalten. Es gibt ein paar Mix-Tipps, zum Beispiel den intelligenten Mix, der von allem etwas hat. Wenn Sie alle Controller auf Null setzen, zahlen Sie keine Grundgebühr und werden nur nach Aufwand abrechnen.

Dies ist jedoch bei den Angaben ziemlich unpraktikabel und selbst für wenig Geld gibt es 100 MB pro Tag. Dies ist die beste Möglichkeit für nahezu alle Anwender, die sich für diese Zielgruppen interessieren, die keine Angaben benötigen. Häufige Surfer können jedoch LTE bei uns verpassen. Das wird bei uns sicherlich auch auf mittlere Sicht der Fall sein, wenn es noch in den Startlöchern steht.

Congstar ist jedoch für die meisten Anwender eine gute Entscheidung. Weil das Unternehemen nicht nur Einzeltarife anbietet, sondern dank seiner Konzernmutter Telekom auch ein sehr engmaschiges Netzwerk. Zudem können alle Kundinnen und Kunden, die mit einem flatrack unterwegs sind und ihr Datenaufkommen verbraucht haben, weiter langsamer versenden und erhalten – oder ein weiteres Paket einkaufen.

Was sind Ihre Eindrücke mit unserem Unternehmen? Die meisten Billiganbieter haben LTE (4G) noch nicht im Programm. Wenn Ihnen 3G nicht ausreicht, finden Sie eine große Anzahl von 4G-Tarifen, insbesondere von den drei großen Netzwerkbetreibern Telekom, O2 und Wodafone. Den besten Vorschlag unter den drei macht derzeit der Brite Wodafone.

Die Tarife für CallYa von Wodafone sind erfreulicherweise günstig. Auch das LTE-Netz von Wodafone ist verhältnismäßig eng. Erfreulicherweise bietet Ihnen Wodafone nun auch beim Wellenreiten eine Pauschale, wer sein Datenaufkommen verbraucht hat, kann mit verringerter Schnelligkeit weiterfahren. Es ist auch sehr gut, dass man mit den Vodafone-Telefonanlagen auch SMS-Nachrichten verfassen kann, so dass man dafür kein spezielles Geld braucht.

Schnelle LTE, konsumentenfreundliche Preise – ist unser gutes Fazit richtig? Wenn Sie nur mit Ihrem Handy anrufen und SMS verschicken möchten, können Sie bei uns natürlich auch ganz unkompliziert einen Preis ohne Grundgebühr auswählen. Die Stückpreise sind dort jedoch teurer als bei n-tv go! Viele Nutzer greifen nur über das Internet auf Online-Dienste zu und verzichten ganz bewußt darauf, mobil zu kommunizieren oder Informationen zu erhalten.

Aber wenn es Ihnen nicht egal ist, z.B. weil Sie einen Termin mit einer Arbeitsgruppe haben, die alle WhatsApp verwenden oder um die aktuellen Fußballergebnisse lesen zu können, dann können Sie die Nutzung der Informationen auf Ihrem Mobiltelefon einrichten. Die Tarife der Drillisch Tochter n-tv go! sind sehr günstig und bieten eine verbrauchsabhängige Abrechnungsmöglichkeit.

Congstar ist eine gute Entscheidung für die Mehrheit der Benutzer, da der Preis für jeden einzelnen Benutzer einzeln zusammengestellt werden kann. Wenn Sie das wollen, finden Sie bei uns ein gutes Produkt. Wenn Sie dagegen kaum oder nie etwas benötigen, sollten Sie sich den n-tv go!

Share this post

Post Comment