D1-Netzabdeckung in Deutschland zufriedenstellend

D1-Netzabdeckung in Deutschland zufriedenstellend

ID-10078903Wie andere Netzbetreiber auch hat Telekom Mobilfunk ebenfalls die Auflage zu erfüllen, mindestens 50% der deutschen Bevölkerung technisch zu erreichen. Diese Auflage wird weitestgehend erfüllt, jedoch ist ein Teil der Bevölkerung noch unterversorgt.

UMTS und LTE lassen auf sich warten

Eine komplette Netzabdeckung der modernsten Mobilfunktechniken LTE und UMTS werden wohl noch eine längere Zeit warten müssen. Zunächst wurden einige Basisstationen in eher ländlichen Gebieten aufgebaut um auch dort in naher Zukunft das schnellste Netz mit bis zu 100MBit/sek aufzubauen. Man rechnet aber damit, dass eine flächendeckende Verfügbarkeit von LTE erst in einigen Jahren realistisch ist. UMTS und vor allem das neuste LTE ist daher nur in den größten Ballungszentren verfügbar.

Ältere Netze fast überall verfügbar

Die älteren Generation der Netze wie 2G, 3G oder EDGE sind in Deutschland mittlerweile fast flächendeckend vorhanden. Gerade 2G oder EDGE können in fast allen ländlichen Gegenden empfangen werden, wobei es trotzdem möglich sein kann, dass in diesen Regionen kurzzeitig kein Netzempfang ist, was aber heutzutage eher eine Ausnahme ist. Das 2003 aufkommende 3G ist wiederum etwas weniger verbreitet und kommt weiterhin hauptsächlich in dicht besiedelten Gegenden vor.

Prüfung der Netzabdeckung immer wichtig

Daher sollte man bei einem Umstieg auf andere Netze wie zum Beispiel von UMTS auf LTE immer prüfen ob sich das Gebiet in dem man sich am meisten aufhält überhaupt eine gewisse Netzabdeckung bietet. Vor allem für die Nutzung bei Flatrates für Telefon ist eine gute Netzversorgung wichtig. Ob und wie gut das Netz aufgebaut lässt sich auf Netzabdeckungskarten im Internet leicht nachprüfen.

Bild: Image courtesy of Victor Habbick / FreeDigitalPhotos.net

Share this post