Günstiges Handy Abo

Auch im Bereich der Mediennutzer ist ein Prepaid-Angebot das günstigste. Wechseln Sie Ihre SIM-Karte, telefonieren Sie günstig und surfen Sie mit Ihrem Handy im Internet. Prüfliste für die Nummernübertragbarkeit von Abonnements. ich euch: Wie bekommt man ein gutes Abonnement in Deutschland? Auf diese Weise finden Sie das günstigste Handy-Abonnement.

Die ALDI SUISSE mobil – von oben

Sie sind als Starter-Set in jeder ALDI SUISSE-Niederlassung erhältlich. Tragen Sie in das Anmeldeformular auch das Formular ein, aus dem hervorgeht, dass Sie Ihre frühere Handynummer zu ALDI SUISSE mobil mitbringen wollen (Bearbeitungszeit 10-15 Werktage). Meldeformular mit Reisepass/Personalausweis oder Aufenthaltsbewilligung bei der nächsten ALDI SUISSE-Filiale einreichen. Notieren Sie sich das Ende des Vertrages und die Kündigungsfristen Ihres bisherigen Mobilfunk-Abonnements und legen Sie dann fest, zu welchem Zeitpunkt Sie Ihre vorhandene Telefonnummer bei sich tragen moechten.

Handy-Abonnement: Swisscom, Sonnenaufgang, Salz und Co. im Preisvergleich

Welche Telekommunikationsanbieter bieten das billigste Handy-Abonnement für häufige, mittlere und niedrige Nutzer? Die Swisscom-Tochter Wingo und die Firma Äldi Mobil zählen zu den billigsten Anbieterinnen im aktuellen Handytarifvergleich (Prepaid und Abonnements) des Online-Vergleichsdienstes Dschungelkompass und der SKS (Stiftung für Konsumentenschutz). “Wingo und Apple haben gegenüber dem vergangenen Testverfahren im vergangenen Monat ihre Preise erheblich reduziert und zählen nun zu den drei billigsten Providern in fünf von sechs üblichen Nutzungsprofilen”, heißt es in der Mediadaten.

Der Preis-Check ergibt im Einzelnen folgende Abbildung: Der Low-User telefoniert pro Monat im Durchschnitt 2,5 min, sendet 20 SMS und verbraucht 300 MB Datenmenge (Mindestgeschwindigkeit: 7,2 Mbit/s). Handynutzer können den Tisch berühren, um ihn zu vergrößern. Am günstigsten ist der Prepaid-Airbag von SUNRISE für Low-User mit der Variante “Budget 15”.

Bei dieser Variante werden 60 Gespräche bis zu 120 Min., 60 SMS und 400 MB Datenmenge pro Monat zum Pauschalpreis von CHF 16. Verglichen mit dem letzen Testverfahren steht das Mobile-Prepaidangebot ” Smart 75 ” für CHF 15.90 an zweiter Stelle. Lycamobiles Prepaidangebot mit der Variante “National 19” erfolgt mit CHF 19, welches 300 Min., 300 SMS und 500 MB Datenmenge für die Kostenpauschale von CHF 19.

Coop Mobile’s Prepaidangebot steht an vierter Stelle. Das Prepaidangebot der Schweizer Airline belegt auf der Website der Airline den fünften Rang – mit der Variante “500 Datenpaket” beträgt der Preis CHF 22.50. Auffällig ist, dass Swisscom nicht in den 14 billigsten Offerten für wenige Nutzer auftritt. Für diejenigen, die wenig telefonieren, aber 3 GB Speicherplatz benötigen, bieten Aldi Mobil, Coop Mobil (Angebot bis spätestens 30. Juli 2017) und Wingo die billigsten Tarife für je CHF 29 bis 35.

Ende 2016 steht das vorteilhafteste Coop Mobile-Angebot “Prix Garanties Prepaid + 3 GB” mit CHF 35.40 auf dem vierten Position. Das Medium Benutzer macht 90 Gespräche pro Monat, sendet 20 SMS-Nachrichten und erfordert 1000 MB oder 1 GB Datenvolumen. Das ” Fair Flat ” Abonnement der Swisscom-Tochter Wingo ist jetzt das billigste Abonnement für den mittleren Benutzer zu CHF 25.

Als nächstes stehen Yallo, Aldi Mobile, M-Budget, UPC, Salz, Coop Mobile und Ära an – deren Offerten je weniger als CHF 30 pro Kalendermonat ausmachen. Ein häufiger Benutzer führt 210 Gespräche pro Kalendermonat, sendet 20 SMS und braucht 3 GB. Hatte Salz Ende 2016 mit dem “Plus Basic”-Abonnement für 39 CHF noch das billigste Abonnement für Vielflieger, gibt es nun vier günstigere Alternativen:

Die kostengünstigste Lösung für Vielfahrer ist die Prepaid-Lösung von AppleMobil. Diese Aktion ist für 28,90 Francs und damit mehr als ein Viertel billiger als das bisherige Top-Angebot von Salt. Swiss Flat” von Coop Mobil kommt auf den zweiten Rang. Das Abonnement ist jedoch nur bis zum 30. Mai 2017 mit 5 GB Datenvolumen statt 2 GB für 29.90 verfügbar (der normale Preis für dieses Abonnement würde 39.90 Francs betragen).

Günstige Abonnements für Vielfahrer sind auch “Fair Flat + 2x 1 GB” von Wingo für 35 und “Regular” von Yallo für 38 Francs. Ein Benutzer mit dem Benutzerprofil “Viel Telefonieren mit wenig Daten” macht 210 Telefonate pro Monat, verschickt 20 SMS-Nachrichten und braucht nur 300 MB Speicher. Bei vielen Anrufen, aber wenig Datenaufkommen, hat Wingo das beste Geschäft mit dem “Fair Flat”-Abonnement für 25 Francs.

Das ” Schweizer ” Abo von Yallo ist um rund zwei Francs teurer geworden Der dritte Preis geht an die Firma im Rahmen des Prepaid-Angebots und der zusätzlichen Option “Smart Flat”. Den vierten Rang belegen M-Budget ” M-Budget ” M-Budget ” Maximale Eins “, das Salz mit ” Das ABO Swiss ” und UPC mit ” Mobil Unlimited 1000 ” für je CHF 29. Das ” Handy Unlimited 500 ” Abo von UPC, dem Testgewinner des vergangenen Vergleiches, ist nicht mehr zu haben.

Das Abonnement “Wingo Mobile” belegt nach wie vor den zweiten Rang unter be?ndet An dritter Stelle steht das “Flat”-Angebot von Yallo für 58 Francs. Ein wenig teuerer sind “Plus Swiss” von Salz für CHF 59, “Freedom relax” von Sunrise für CHF 65 und das neue “inOne Mobile S” von Swisscom für CHF 70.

Yallo und Salt Abonnements beinhalten 200 MB monatliches Data Roaming innerhalb der EU. Im teuersten Abo in diesem Preisvergleich, “inOne Mobile S” von Swisscom, sind unbegrenztes Telefonieren und SMS sowie 2 GB Datenvolumen für das EU-weite Roaming an 45 Tagen im Jahr inbegriffen. Die Online-Tarifrechner von Dschungelkompass berechnen den billigsten Mobilfunktarif für Ihr individuelles Nutzerprofil innerhalb der Schweiz; auf Anfrage auch für Auslandsgespräche und für das weltweite Roaming. Auf Anfrage.

Share this post

Post Comment