Telekom Kundenhotline – Service oder Servicewüste?

Telekom Kundenhotline – Service oder Servicewüste?

Beim Thema Kundenhotline scheiden sich bekanntlich die Geister. Viele Menschen schimpfen auf Hotlines aller Art, da die Call-Center Mitarbeiter teilweise inkompetent, zeitschindend oder patzig sind. Aber wie ist das bei der Telekom Kundenhotline?

Service oder Servicewüste?

Ruft man zum ersten Mal bei der Telekom Kundenhotline an, so stellt man fest, dass man sich durch einen kleinen Dschungel von Ansagen und Tastendrücken kämpfen muss. Leider vergeht wertvolle Zeit damit, dass das automatische Annahmesystem die Umschreibung des Problemfalles nicht richtig versteht und der Kunde teilweise sehr laut in den Hörer rufen muss. Hat man sich dann endlich zu einem Mitarbeiter verbal durchgekämpft, so wird man von diesem zumeist freundlich begrüßt. Nach der Schilderung des aufgetretenen Problems versucht der Mitarbeiter, auch in Zusammenarbeit mit dem Kunden, das Problem zu lösen. Gelingt dies nicht auf Anhieb, so gibt der Angestellte die Problemdiagnose an die zuständige Abteilung weiter und vereinbart mit dem Kunden einen Rückruftermin. Jetzt könnte besteht die Annahme, dass es sich hierbei um echten und kompetenten Service handelt.

Die Realität – leider ein kleiner Makel

In der Realität sieht es dann leider so aus, dass man selten von der Telekom Kundenhotline zurückgerufen wird. Für die Lösung eines Problems, mit den Produkten der Telekom, sind häufig mehrere Anläufe nötig. Bleibt der Kunde hier nicht selbst am Ball und telefoniert hinterher, so wird die Problembewältigung von Seiten der Telekom Mitarbeiter schnell vergessen. Zudem kommt es oft vor, dass dem Kunden, als vermeintliche Entschädigung, ein Sonderangebot angeboten wird. Leider handelt es sich dabei um zusätzlich zu zahlende Produkte.

Share this post