Günstige Handyangebote

Heute wünscht sich jeder Mobilfunkkunde den besten Preis und deshalb spielen günstige Handyangebote eine große Rolle. Dabei muss unterschieden werden, ob man einfach nur ein billiges Mobiltelefon möchte, oder eines, das ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis aufweist. Grundsätzlich ist hier eine Unterscheidung zwischen einem preislich subventionierten Modell mit SIM-Lock oder einem „freien“ Handy zu unterscheiden: Letzteres funktioniert in allen Netzen und kann beliebig verwendet werden, ersteres lässt Gespräche nur bei einem speziellen Anbieter in Verbindung mit der passenden Nutzungskarte zu.

Besonders günstige Handyangebote erhält man bei Abschluss eines Vertrags mit einer Bindung von beispielsweise 24 Monaten, wie es in Deutschland allgemein üblich ist. Hier sind verschiedenste Handys zum Nulltarif verfügbar oder neue Geräte mit besonderen High-Tech-Funktionen zu einem stark reduzierten Preis. Der Nachteil: Bei einem Wechsel des Anbieters muss das betreffende Gerät kostenpflichtig (entweder beim Netzbetreiber selbst oder in einem Handyshop) freigeschaltet werden. Dadurch geht die gesetzliche Gewährleistung verloren und im Fall einer Reparatur muss man diese selbst bezahlen. Weniger Probleme gibt es diesbezüglich bei einem regulär gekauften, neuen Mobiltelefon: Hier kann man selbst ohne Probleme einen Netzwechsel durchführen und hat natürlich diesbezüglich keinerlei Verpflichtung dem Serviceanbieter gegenüber.

Heute gibt es bei freien Handys schon in jeder Preisklasse eine riesige Auswahl an passenden Telefonen: Vom günstigen Einsteigermodell mit Grundfunktionen bis hin zum Businessmodell, das einen Laptop schon fast ersetzen kann. Immer mehr Kunden begeistern sich auch für Handys mit Entertainment-Qualitäten: Neben dem Abspielen von Musik oder Filmen bzw. einem integrierten Radio gibt es immer mehr Modelle, die auch als Spielkonsole eingesetzt werden können und durch große Displays den bisher in diesem Bereich vorhandenen Endgeräten durchaus Konkurrenz machen können. Günstige Handyangebote findet man heute am leichtesten per Internet: In den großen Preisvergleichsportalen lassen sich Angebote mit und ohne Vertragsbindung schnell durchforsten. Durch die Möglichkeit, Kommentare von anderen Nutzern über das betreffende Handy bzw. den Shop zu finden, erhält man eine gute Informationsgrundlage.

Allerdings hat man das Gerät dann noch nicht in der Praxis gesehen, was ja für die meisten Käufer nach wie vor eine große Rolle spielt. Hier gibt es den Vorteil, dass man – bedingt durch das Fernabgabegesetz – das bestellte Gerät ohne Angabe von Gründen an den Versender retournieren kann, wenn es den persönlichen Erwartungen nicht gerecht wird. Somit ist man auf der sicheren Seite, mehr als beim Kauf von Privatleuten, die Mobiltelefone über Internetauktionen anbieten. Hier ist es oft nicht sicher, woher das jeweilige Gerät stammt und ob es tatsächlich dem entspricht, was der Verkäufer behauptet. Nicht selten werden hier vermeintlich günstige Handyangebote angepriesen, die sich bei näherer Betrachtung als böse Überraschung entpuppen. Beim Kauf über eBay und Konsorten ist also in jedem Fall Vorsicht angesagt.

Share this post