Prepaid ohne Zwangsaufladung

Es ist schwierig, Prepaid-Karten ohne Gültigkeit zu erhalten, die nicht verfallen. Doch selten wird Prepaid so komplett ohne Mindestaufladung bezahlt? Einzige Alternative sind sogenannte Postpaid-Verträge ohne Grundgebühr. Laden Sie Ihr Guthaben auf Ihre Prepaid-Karte von überall auf. Verwenden Sie die folgende Bankverbindung für das regelmäßige Aufladen von Prepaid-Karten:

Prepaid Karte mit der längsten Gültigkeitsdauer – ohne Nachfüllen

“ist richtig.” Sie müssen nicht nachladen, wenn Sie nicht wollen – aber dann wird die Kreditkarte eines Tages deaktivert. Sie können die WDR-Übersicht nutzen, um an einen Prepaid-Anbieter zu senden – ohne dass Sie dazu verpflichtet sind. Allerdings muss ich zugeben, dass ich die Bemerkung “30 EUR Kostenschutz” etwas missverständlich finde. diskotel meint selbst: “Und wir erlauben nur eine Aufstockung von maximal 30 EUR pro Abrechnungsmonat”.

Man kann das zwar als Kostensicherung bezeichnen, aber die meisten Lesern werden dahinter etwas anderes als ein ” Nö, also nicht mehr als 30 Euros verlangen. Zusatz: Grade siehe unten: “Mit prepaid discoTEL läuft Ihr Kredit nicht nach ein paar Tagen oder gar nicht ab. Selbst wenn Sie nicht anrufen, SMS schreiben oder im Netz unterwegs sind, steht Ihnen Ihr Kredit für bis zu 8 Jahre zur Verfügung.”

Im normalen Lesegerät steht “Geil, die Karte bleibt 8 Jahr activ, auch wenn ich nichts mache oder berechne”. Wir bewahren Ihr Guthaben bis zu 8 Jahre auf, schalten Ihre SIM-Karte aber trotzdem aus, wenn Sie sie nicht regelmässig nachladen.

Wenige Benutzer vermeiden Kartensperrung

Wenn Sie Ihr Mobiltelefon nur im Ernstfall haben, wissen Sie es vielleicht: Sie wollen es vielleicht einmal nutzen, aber die Kreditkarte ist nicht mehr funktionsfähig. Er wurde vom Provider eingeschaltet, weil er nicht benutzt wurde oder das Akkreditiv nicht fristgerecht neu geladen wurde. Diejenigen, die nur einen Prepaid-Tarif für Notfälle erhalten, haben bei vielen Providern ein Problem: An einem bestimmten Punkt sind keine Gespräche mehr möglich; das Gesprächsguthaben ist gesperrt, die Kreditkarte ist inaktiv.

Im so genannten Aktionsfenster wird der Zeitabschnitt beschrieben, in dem ein belastetes Akkreditiv verwendet werden kann. In manchen Fällen sind es je nach Höhe der Belastung wesentlich weniger als zwölf Jahre. Nach Ablauf des Zeitraums kann das bestehende Akkreditiv nicht mehr verwendet werden, bis es nicht wieder geladen wurde. Diese ” Ladepflicht ” ist besonders lästig, da das Geld wieder aufgefüllt werden muss, auch wenn das Benutzerkonto noch ausgelastet ist.

So wird zumindest vermieden, dass sich ungenutzte Kredite ansammeln. Bei vielen Mobilfunkbetreibern hängt die Abschaltung der Karten davon ab, wie oft sie verwendet werden. Sie zahlen dann zum Beispiel ein bis zwei Euros pro Kalendermonat, sobald Sie drei Monaten lang nicht angerufen haben. Der Mobilfunkbetreiber behält sich ebenfalls das Recht vor, den Vertrag zu kündigen, wenn eine Kreditkarte nicht verwendet wird.

Falls die Kreditkarte bereits blockiert ist, sollten Sie diese durch den Kundendienst reaktivieren zu lassen suchen. Die Gutschrift geht übrigens keinesfalls verloren, auch wenn die Kreditkarte bereits blockiert ist. â??Wer weiÃ?, dass er sein Handy sehr wenig Nutzen wird und auf der Internetseite des gewÃ?nschten Anbieter nicht findet, sollte absichtlich fragen, wie lange ein geladenes Aktivguthaben gÃ?ltig ist und in welchen Entfernungen gerufen werden muss, damit die SIM-Karte eingeschaltet ist.

Diejenigen, die dann alle paar Wochen kurz telefonieren, vermeiden weitestgehend die Möglichkeit, sich ” auszuschalten “.

Share this post

Post Comment