“Ihre Apple-ID wurde deaktiviert” – Gründe und Lösungsmöglichkeiten

“Ihre Apple-ID wurde deaktiviert” – Gründe und Lösungsmöglichkeiten

Die Deaktivierung einer Apple ID kann zahlreiche Gründe haben. Doch allein die Meldung “Ihre Apple ID wurde deaktiviert” kann einfach nur ein Ärgernis sein. Was können Sie tun und welche Gründe gibt es dafür?

Mögliche Gründe für eine Deaktivierung

Einer der häufigsten Gründe sind offene Posten bei einem Click&Buy-Anbieter oder ein Problem mit dem Bankkonto, von dem die Rechnung für das Apple-Gerät abgebucht wird. Dies bezieht sich nicht nur auf Umsätze, die sie selbst gemacht haben. Die Deaktivierung greift nämlich auch, wenn innerhalb sehr kurzer Zeit auffällig hohe Umsätze für eine Apple ID verbucht wurden. Die ID wird in diesem Fall zu Ihrer eigenen Sicherheit gesperrt, falls Sie selbst nicht für diese Einkäufe verantwortlich sein sollten. So verhält es sich auch bei mehreren erfolglosen Loginversuchen. Falls Sie selbst oder eine dritte Person zu oft versuchen, mit dem falschen Passwort auf das Konto Ihrer ID zuzugreifen, wird diese ebenfalls aus Sicherheitsgründen deaktiviert.

Die Lösung

Wie also schalten Sie Ihre ID wieder frei? Rufen Sie zuallererst Ihre E-Mails ab (Spamordner nicht vergessen!). Meist finden Sie in Ihrem Posteingang eine Benachrichtigung zu den Gründen für die Deaktivierung. Falls dem nicht so sein sollte, ist die nächste Anlaufstelle der Apple-Support. Wie für alle Hotlines gilt auch hier, dass Sie schneller Hilfe bekommen, je genauer Sie Auskunft zum Gerät und der exakten Meldung geben können. Mit Hilfe des Supports sollte es möglich sein, innerhalb kurzer Zeit wieder vollen Zugriff auf Ihre Apple ID zu haben.

Share this post