Handytarif für SMS-Schreiber

Das Versenden von Kurzmitteilungen gehört in Europa und mittlerweile auch in den USA zu einer der beliebtesten Anwendungen am Mobiltelefon. Jeder Handytarif ermöglicht das Versenden von SMS, wobei gerade in letzter Zeit immer mehr Netzbetreiber Angebote mit einer fix inkludierten Anzahl von Textmitteilungen anbieten. Gegen einen – im Vergleich zu den normal zu bezahlenden Kosten für eine SMS – geringen Aufpreis kann man monatlich zahlreiche Nachrichten bequem per Handytastatur verschicken.

Diese Idee ist besonders für „Vieltipper“ eine interessante Einsparungsmöglichkeit, denn der Preis für den Versand von SMS ist relativ hoch, wenn man das dabei entstehende Datenvolumen (160 Zeichen pro Mitteilung) berücksichtigt. Gerade die Netzbetreiber „mögen“ die SMS, denn sie bringt zusätzliches Geld in die Kassen und beschert den Unternehmen tolle Umsätze. Denn: Gemessen an den für die Bereitstellung dieses Dienstes entstehenden Aufwendungen gibt es im gesamten Telekom-Bereich nichts Einträglicheres. Nicht zuletzt deshalb greifen viele Nutzer auf kostenlose SMS Dienste im Internet zurück. Normalerweise kostet eine Textmitteilung – je nach Handytarif – zwischen 25 und 35 Cent, bei Angeboten mit Frei-SMS erhält man diese Leistung deutlich günstiger. Dafür bezahlt man einen gewissen Aufschlag. Allerdings sollte man hier eine Variante wählen, die den persönlichen Gewohnheiten entspricht: Wer bisher kaum SMS versendet hat und das auch nicht ändern möchte, wird wohl mit 250 Frei-SMS pro Monat wenig anfangen können. Man „schenkt“ – durch nicht genutzte Leistungen – dem Netzprovider also praktisch Geld.

Während in der Anfangszeit des SMS-Booms das Versenden von Kurzmitteilungen praktisch nur von jugendlichen als Zeitvertreib eingesetzt wurde, verwendet heute fast jeder diese Funktion seines Handys. Egal ob damit Glückwünsche zum Geburtstag oder Jahreswechsel verschickt werden oder man an wichtige Termine erinnert – die SMS ist heute aus dem Alltag gar nicht mehr wegzudenken. Es gibt inzwischen zahlreiche Anwendungen, die auf die Kurzmitteilung aufbauen, etwa verschiedene E-Mail-Dienste. Diese senden automatisch beim Einlangen einer neuen Mail eine SMS auf das Handy. In der Regel kann man gleich den Absender und einen Teil der Nachricht lesen und sich dann gleich direkt über das Handy mit seinem Mail-Postfach verbinden.

Ein Handytarif mit inkludierten SMS ist besonders praktisch, wenn man sein Telefon beruflich nutzt, denn so kann man leicht in einer Besprechung Kontakt mit Kollegen haben, ohne dass man den Raum verlassen muss bzw. andere durch ein Telefonat stört. Natürlich sollte man in einem solchen Fall die Benachrichtigungsfunktion – also das allgegenwärtige Piep-Piep – beim Einlangen einer SMS deaktivieren!

Share this post