Welches Samsung Handy ist am besten

Mit dem Samsung Wave hat Samsung das erste Smartphone mit dem neuen Betriebssystem bada entwickelt. Wir haben auch hier die besten Tipps und Tricks für Sie! Haben Sie sich für ein Modell entschieden, können Sie aus vielen verschiedenen Mobilfunkverträgen in den besten Netzen wählen. Qualität hat einen Namen. Eines der beliebtesten Mobiltelefone ist Samsung.

Die besten Webbrowser für Android: Samsung im Einsatz

Der Samsung Internet-Browser ist seit Nov. 2017 für alle Android-Smartphones ab V5. Samsung hat gegenüber Chrome, dem am weitesten verbreiteten Webbrowser auf Android, viele Vorzüge. Zum Beispiel gibt es einen Lese-Modus, der das Ablesen von Artikeln auf Mobilgeräten erleichtert. Der chrombasierte Webbrowser ermöglicht zudem Extensions, mit denen z. B. Anzeigen und die Ausführung von Cryptominer-Code blockiert werden können.

Samsung erweitert den Webbrowser in der kürzlich erschienenen Fassung 6.4 um weitere Funktionalitäten. Der Webbrowser ist nun Web-Bluetooth-fähig und schützt vor Spectre-Angriffen. Web-Bluetooth ermöglicht es Applikationen, die im Webbrowser laufen, mit Accessoires zu kommunizieren, die über eine JavaScript-API mit Bluetooth Low Energy mit einem Mobiltelefon oder Tablett verknüpft sind.

In einem Blog-Eintrag hebt Samsung hervor, dass die Funktionalität nicht zwangsläufig die Aktivierung von Bluetooths erzwingt. Samsung bringt mit der neuen 6.4 auch die Chrom-Codebasis seines Webbrowsers auf den neuesten Stand. Das Samsung 6.2 verfügt über einen Nacht- (!) und einen Hochkontrastmodus (!).

Übrigens, der Nachtbetrieb arbeitet analog zum Hochkontrastmodus. In den Browsereinstellungen unter “Eingabehilfe” kann der Benutzer den Hochkontrast-Modus einrichten. Die in Samsung International standardmässig blockierten Trackers sind auf der Website von Samsung unter der Adresse Google Earth verfügbar. Der so genannte “Geheimmodus”, der alle Peilsender unterbindet, bietet zusätzlich Sichtschutz.

Zusätzlich werden in diesem Mode aufgerufene und gespeicherte Bookmarks nicht wiedergegeben. Der” Secret Mode” kann durch ein Kennwort und wahlweise durch einen im Gerät gespeicherten Fingerprint gesichert werden. Anstatt in geschachtelten Submenüs nach gespeicherten Bookmarks zu recherchieren, stellt Samsung einen so genannten DeepL-Zugang zur Verfügung. Das ist Samsung Internet: Das Quick-Menü kann über Settings – Extensions wieder aufgesetzt werden.

Das Kontext-Menü enthält auch Funktionen, die nicht jeder Webbrowser zu Verfügung stellt. Chrom stellt dies nur als experimentelle Funktion zur Verfügung, was nicht verwunderlich ist, da Google von der Insertion von Werbung profitiert und der Leseablauf diese weitgehend verbirgt. Das Samsung Internetsystem verfügt über einen solchen Mode, der eine individuelle Anpassung der Schriftgrösse ermöglicht.

Samsung hat durch die Förderung von Extensions eine Vielzahl zusätzlicher Möglichkeiten. Hierzu gehört beispielsweise die Installation von Content-Filtern wie Adguard, die neben unaufgeforderter Reklame auch die AusfÃ??hrung von Cryptominer-Code verhindert, der auf vielen Websites eingesetzt wird und die Rechenleistung der Nutzer zum Ausgraben von Krypto-WÃ?hrungen ausnutzt. In Kombination mit der Adguard-Erweiterung ist Samsung gegen Kryptomining geschützt.

Auf der linken Seite des Bildes sieht man den Googlescanner Chrome, der nicht gegen Coinhive-Skripte absichert. Mit Samsung kann man die Bookmarks der Desktop-Version von Chrome aufzeichnen. Sie müssen die Chrome-Erweiterung mit dem gleichen Namen installiert haben und sich bei Samsung Cloud einloggen. Dann müssen Sie im Webbrowser unter Settings die Einstellung “Samsung Cloud” einschalten.

Die unter DeepL Access gespeicherten Bookmarks werden von der Synchronisierung allerdings nicht mitunterstützt. Samsung Internet-Highlights sind der DeepL-Zugang für oft genutzte Websites, der Lese-Modus und die Fähigkeit, einen Anzeigenblocker zu integrieren, der auch vor Kryptomining geschützt ist. Galaxy Smartphone-Nutzern bieten Samsung und Samsung International zusätzliche Leistungen beim Einloggen in viele Internet-Dienste mit Samsung Pass.

Das Samsung-Internetangebot umfasst Funktionen, die Sie in anderen Android-Browsern in ihrer Ganzheit nicht finden werden.

Share this post

Post Comment