Tarife im Telekom Netz

Diese Tarife sind in verschiedenen Varianten erhältlich: für einen Mobilfunktarif der Deutschen Telekom (MagentaMobil). In dem Tarifvergleich listen wir alle Anbieter mit passenden Datentarifen auf. Welches Netzwerk sollten Sie wählen? Ob es die Rezeption oder der Tarif selbst ist.

Klarmobil Kunden jetzt mit LTE-Speed unterwegs – für die sich der Preis rechnet.

Einen großen Sprung macht die Telekom und eröffnet ihr schnelles LTE-Datennetz für den Mobilfunk-Discounter Klingel. Unter welchen Bedingungen Sie mit den zusammen sechs neuen Preisen in die Telekom-Welt eintreten können, lesen die Kolleginnen und Kollegen von CHIP für Sie nach. Telekom eröffnet die Türen für Mobilfunk-Discounter und räumt der Firma KLarmobil das Recht ein, erstmalig das flotte Mobilfunknetz Magenta LTE zu nutzen.

Bisher konnten die Kunden von Clarmobil auf verschiedene Mobilnetze zurückgreifen – unter anderem auf das populäre D1-Netz der Deutschen Telekom. Mit den dazugehörigen Preisen kam man jedoch nie richtig schnell ins Netz, da die LTE-Frequenzen nur für Telekom-eigene Magenta-Kunden vorbehalten waren. Dies hat sich nun verändert, denn mit der Einführung von sechs verschiedenen Allnet Flat Tarifvarianten, die im schnellen Telekom LTE-Universum genutzt werden können.

Der clevere Putsch von Clarmobil oder die Notfallbremse der Deutschen Telekom, um die Konkurrenten von O2, Co. und anderen in Schach zu halten? 3. Egal wie es auch sein mag, wir haben die aufregenden Tarife für Sie auf Vorrat. Zuerst eine Übersicht der Tarifdetails: Die neuen zweijährigen LTE-Tarife von KLARMOBILE Telekom gibt es in drei verschiedenen Größen: Die Flat 24M ist mit 2 Gigabyte, 4 Gigabyte und 8 Gigabyte Datenvolumen erhältlich.

Besonders die letztgenannte Vertragsvariante mit der größten Datenquote fällt uns auf, da der Zoll eine große Marktlücke schließt: Eine Vertragsvariante mit 8 Gigabyte Highspeed-Datenvolumen wird von der Deutschen Telekom selbst nicht angeboten. In dem Magenta-Lager gibt es die Ebenen 2, 6, 10 und 6 Gb. Abgesehen von High-Speed-Volumina sind die Allnet Flat 24M-Tarife extrem wettbewerbsfähig, wenn auch nicht sonderlich ausgestattet: Sie sind mit einer Höchstgeschwindigkeit von 50 Mbit/s unterwegs.

Wenn Sie Kosten einsparen und weniger Gewicht auf die Übertragungsgeschwindigkeit legen wollen, können Sie die drei Tarife auch in einer schlankeren Light-Version erhalten. Mit 25 Mbit/s über das 3G-Netz statt über das LTE-Netz navigieren – die restlichen Vertragsdaten werden beibehalten. Anrufe in die deutschen Mobilnetze oder ins dt. Festnetz sind vertraglich enthalten – mit anderen Worten: Sie haben eine Allnet-Flatrate für Anrufe.

Ein kleiner, aber subtiler Unterschied: Auch die Schweiz ist bei der Telekom noch dabei. StreamOn -Option), wie wir sie aus den Magenta-Tarifen herleiten, ist bei uns derzeit nicht erhältlich. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Verträge von Klöckner & Co im Durchschnitt rund 50 prozentig billiger sind als die vergleichbaren Telekom-Angebote wie “MagentaMobil M” oder “MagentaMobil L” – auch wenn die Preisgestaltung nicht zwangsläufig an Discountertarife erinnert.

Interessanterweise hat der Billiganbieter für diese Handelswoche auch angekündigt, dass neue Kunden nun mit bis zu 50 Mbit/s im Netz der Telekom unterwegs sein können. Ähnlich ist die Geschwindigkeitspolitik, denn die Geschwindigkeit von 50 Mbit/s statt 25 Mbit/s für fünf weitere Euros pro Jahr. Mit dem CHIP -Tarifvergleichsrechner können Sie Ihren gewünschten Tarif zusammenstellen und mit den neuen LTE-Angeboten von Clarmobil und Co -Star gegenüberstellen.

Share this post

Post Comment