Tarife Handy Vergleich

Tarife Handy Vergleich

Heute gibt es immer mehr Tarife, die zusammen mit einem Handy angeboten werden. Hier ist ein Vergleich vor dem Vertragsabschluss wichtig, denn teilweise gibt es große Unterschiede bei den entsprechenden Konditionen. Zwar sind die großen und bekannten Anbieter bestrebt, stets ähnliche Angebote zu machen, um gegen die Konkurrenz bestehen zu können. Andererseits ist es immer von den aktuellen Sonderaktionen abhängig, ob man tatsächlich ein echtes Schnäppchen machen kann, bevor derselbe Tarif bzw. das gleiche Handy bei einem anderen Netzbetreiber verfügbar ist. Ein Vergleich der jeweiligen Bedingungen kann zum Beispiel direkt anhand von Preislisten erfolgen.

Hier sollte man sich jedoch das Kleingedruckte gut durchlesen, sonst erlebt man eventuell eine böse Überraschung: Viele Provider verstecken nämlich in den Vertragsklauseln gewisse Bedingungen, die sonst nicht auf den ersten Blick ersichtlich sind. Dazu gehören beispielsweise Zusatzgebühren für Extrapakete, die gut und gerne mit saftigen monatlichen Zuschlägen ins Gewicht fallen und dem Netzbetreiber einen schönen Umsatz bringen. In vielen Verträgen „ohne Grundgebühr“ versteckt sich auch der monatliche Mindestumsatz im Kleingedruckten: Dieser wird auch dann fällig, wenn man gar nicht telefoniert hat. Man sollte also unbedingt im Vergleich der Handy Tarife berücksichtigen, ob sich hier die persönlichen Bedürfnisse mit den Vorgaben des Netzbetreibers decken. Denn in der Regel geht man ja eine längere Vertragsbindung ein und kann in dieser Zeit keine Änderung an den Konditionen vornehmen. Wer sich genau über die besten Angebote informieren möchte, wird selbstverständlich auch im WWW fündig: Immer mehr Portale offerieren kostenlose Tarif Vergleiche, in denen sogar die dazu angebotenen Handys berücksichtigt werden. Dadurch erfährt man quasi per Knopfdruck, den billigsten Provider und findet passende Varianten.

Durch solche Internet-Sites gewinnt man oft eine regelrechtes Aha-Erlebnis, denn der auf den ersten Blick interessanteste Handyvertrag entpuppt sich oft bei genauerem Hinsehen als wenig attraktiv. Als neue Alternative zu den großen, renommierten Providern gesellen sich auch immer mehr Nischen-Anbieter, die sich auf eine spezielle Kunden-Zielgruppe spezialisieren. So können dies beispielsweise Studenten sein oder Menschen, die eher wenig telefonieren. Durch sogenannte Discount-Tarife ist zudem in letzter Zeit Bewegung in die vergleichsweise starren Preise der Netzbetreiber gekommen. So müssen (gerade) auch die Marktführer auf die Billig-Konkurrenz reagieren. Das ist natürlich gut für die Kunden, die sich über laufend fallende Minutenpreise freuen.

Share this post