Prepaid Vodafone Netz

Die Kunden im Prepaid-Netz von Vodafone können ein besonderes Extra genießen. Das Prepaid-LTE ist jetzt auch bei Vodafone zum kleinen Preis erhältlich. Die Tarife in der Übersicht + Testbericht inklusive Geschwindigkeitstest im LTE-Netz. nähern sich nicht der LTE-Geschwindigkeit der Callya-Prepaid-Karte von Vodafone. für Deutschland und einer Sprach- und SMS-Flatrate im Vodafone-Netz.

Vergleichen Sie Prepaid-Discounter-Tarife

Prepaid-Preise verheißen mobile Kunden schnelle Konditionen und vollständige Kostentreiber. In Deutschland haben sich neben den Mobilfunkangeboten auch die Preise der so genannten Prepaid-Discounter durchgesetzt. Bestellen und Kundenservice ist oft nur über das Netz möglich und neue Kunden müssen auf ein preiswertes Mobiltelefon verzichten. 2. Eine Gegenüberstellung aktueller Discounterangebote findet sich hier.

Die Prepaid-Tarife sind besonders für Personen geeignet, die nicht viele Anrufe selbst tätigen und vor allem erreichen wollen. Nachfolgend finden Sie die aktuellen Aktionen der Vorkasse. Mit allen erwähnten Offerten wird keine Grundhonorar und kein minimaler Umsatz errechnet. Ein Prepaid-Paket für telefonische Anrufe (1): call mobile clevertoGO ist zur Zeit nur im Fachhandel zu haben. Mit vielen der Prepaid-Rabattangebote können Sie zusätzlich zum Basistarif diverse weitere Möglichkeiten mitbuchen.

Zum Beispiel bekommen Sie Pauschaltarife für Gespräche zu anderen Teilnehmern des Providers oder ins dt. Mobilfunknetz oder für das Surfen auf Ihrem Handy zu niedrigen Surfpreisen. Viele Mobilfunk-Discounter haben zudem so genannten All-Net-Flatrates auf Prepaid-Basis im Angebot. Bei diesen Tarifen können Sie alle deutschen Mobilfunknetze ab 20 EUR pro Kalendermonat pauschal anrufen.

Einige Provider bieten auch gängige Smart- und Mobiltelefone an. Sie sind nicht so billig wie Angebote mit Handyvertrag. Mit dem einen oder anderen Vorschlag können Sie jedoch ein billigeres, wenn auch oft einfaches Handy erstehen.

Prepaid-Tarife für Call-Ya LTE von Vodafone

Zusätzlich haben wir für Sie den praktischen Test mit Call-Ya im LTE-Netzwerk von Vodafone durchgeführt! â??Wer sich gegen eine Vertragsanbindung entschlieÃ?t, schÃ?tzt bei Prepaid vor allem die jederzeitige Ãnderungsfreiheit (sowohl Tarife als auch Anbieter) und sucht in der Regel nach Kostenvorteilen. Die Prepaid-Division CallYa” von Vodafone wird seit Jahren vor allem von jungen Verbrauchern gut angenommen.

Darüber hinaus werden im Einstiegssegment kostengünstige LTE-fähige Mobiltelefone in Kombination mit einem CallYa-Tarif angeboten. Wenn Sie jedoch auf der Suche nach den neuesten Top-Geräten sind, sollten Sie bereits über ein geeignetes Handy verfügen oder die RED-Tarife mit einem Vertrag bevorzugen. Das Vodafone ist aufgeteilt in “Talk & SMS”, “CallYa Handy Special” und die “CallYa Allnet Flat”.

Im ” Smartphone Special ” hingegen werden bereits 200 Inklusiv-Einheiten pro Monat für SMS oder Anrufe in alle deutschen Fest- und Mobilfunknetze angeboten. 1500 MB High-Speed-Volumen steht zum Wellenreiten zur Verfügung. Vorbereitet mit bis zu 225 Megabit 500 Megabit (LTE Max) im Vodafone LTE-Netzwerk. In all diesen Aspekten ist die Notrufzentrale ähnlich, aber wie der Titel schon sagt, gibt es keine Einschränkungen für SMS oder Telefongespräche.

In den CallYa Smart-Phone Special und Allnet Flat Tarifen ist bereits das Datenaufkommen für das Internet im Vodafone LTE-Netz mit einer unglaublichen Schnelligkeit von 500 Mbps Peak inbegriffen. LTE kann auch im Grundpaket “CallYa Talk&SMS” eingesetzt werden. Seit 2017 liegt die maximale Übertragungsgeschwindigkeit im LTE-Netzwerk von Vodafone (Prepaid) bei 500 Mbps – sofern das Handy oder Tablett auch LTE Advanced mit mind. 300 Mbps (CAT6) unterstützte oder

Vodafone inseriert derzeit mit dem “schnellsten Prepaid-Angebot aller Zeiten” – und das ist bei weitem die Wahrheit! Tatsächlich ist die Übertragungsgeschwindigkeit gleich der im Vodafone Netz mit den Vertragsraten technischen Möglichkeiten. Vodafone hat im Sommer 2017 zum ersten Mal den Tariff Callya-Flex eingeführt. Monatlich können die Geräte für Telefon und Internetzugang beliebig gewählt werden.

Beispielsweise in diesem Kalendermonat 400 Gratisminuten und 1500 MB Internetzugang und im kommenden Kalendermonat nur 300 MB und 150 Min. Handy. Sind Sie auf der Suche nach einem Prepaid-Tarif für das Telefonieren im Netz? Vodafone hat bis zum Frühling 2016 seine “Web Sessions” nur mit 3G angeboten. Auch die Datenübertragungsrate beträgt bis zu 500 Mbits.

Wie beim Surfing können alle Preise um verschiedene Sprachenpakete erweitert werden. Das bedeutet, dass Anrufe und SMS im ganzen Vodafone Netz kostenlos sind. CallYa-Kunden müssen nicht mehr auf die günstigen Bedingungen beim Anrufen & Wellenreiten im In- und Ausland verzichten. 2. Generell können die Geräte für Telefon und Internetzugang bei “Callya Spezial” und der neuen Wohnung auch in anderen EU-Ländern ohne Aufpreis genutzt werden.

Wie bei den Kontraktmodellen gibt es auch bei Vodafone besondere Möglichkeiten der Kostenreduzierung für andere Destinationen. Alternativ: “Callya Smartphone International” Seit Ende 2016 hat Vodafone mit “Callya Smartphone International” erstmalig eine Form der internationalen Prepaid-Karte im Angebot. So können Sie günstig telefonieren und europaweit zu einem Prepaid-Preis im Internet surfen. Die Tarife von International entsprechen in den wichtigsten Daten dem üblichen “Callya Smartphone Special”.

Vodafone kann 5 zusätzlich für den internationalen Einsatz zahlen, was sehr gerecht ist. Natürlich hat Vodafone auch besondere Prepaid-Angebote für das Surfing per Surf-Stick (Laptop) oder Tablett. Die Callya SIM-Karte kann grundsätzlich auch in einem Stock betrieben und gesurft werden, aber die angebotenen Volumen sind zu klein.

Vodafone bietet zum Vergleichen die Vergleichsdatenflatrate “DataGo M” (gleiche Datenrate) und 3 GB High-Speed-Volumen. Sie bietet deutlich mehr Datenvolumen (ohne Telefonie) und auch bis zu 500 Megabit pro LTE. Im Vodafone Shop selbst und bei verschiedenen autorisierten Händlern (z.B. Drogeriemarkt Müller, Tankstelle etc.) gibt es auch Callnow-Debitkarten. Eine Vodafone App namens “MeinVodafone” (ehemals MeinCallya) ist besonders für Callya-Kunden sehr nützlich.

Hinweis: Callya Flex Benutzer müssen auf ihre eigene Anwendung zurückgreifen. Smart-Phone: Nachdem die CallYa-Karte zum ersten Mal richtig in Funktion gesetzt wurde, empfiehlt sich die oben erwähnte Anwendung “MyVodafone”. Solltest du im Grundpaket (kein Band enthalten) doch einmal gesurft werden wollen, buche man ganz einfach eine Internet-Option dazu, genügend Vermögen voraussetzt natürlich.

Wenige Augenblicke später bekommen Sie eine Bestätigungs-SMS und können nun auch im Vodafone 4G Netzwerk navigieren. Auf den meisten Endgeräten ist im Header des Smartphone der aktuelle Radiostandard zu sehen. Callya pro Stock oder Tablette? Idealerweise wird LTE-Advanced (CAT6) wie der Vodafone GigaCube verwendet.

Allerdings erlaubt diese “nur” ein Maximum von 300 Mbits. Zur vollen Datenübertragungsrate – derzeit bis zu 1000 Megabit mit Vodafone – werden Geräte nach CAT16 oder neuer gefordert. Vodafone bietet jedoch noch keine Stangen oder Fräser an. Nach dem Vodafone die Datenraten erheblich erhöht hat, haben wir eine neue CallYa-Karte 1 Tag lang ausgiebig in der Stadtmitte von Leipzig getestet, wo LTE von Vodafone hervorragend entwickelt ist.

Bei allen Messwerten liegen wir allerdings signifikant unter den maximalen 300-500 Mbits. Auf dem Handy (LG G5), wie auch bei der 6890 haben wir in der Regel zwischen 40 und 70 Megabit im nachgelagerten System ermittelt. Der Upload lag dagegen nur im Rahmen von 10 bis 20Mbits. Die erste Geschwindigkeitskontrolle stellt die Resultate mit dem Fräser dar, die zweite auf dem Handy.

Sowohl der Kreuzschienenrouter als auch das Mobiltelefon haben keine Vorbereitungen getroffen, um die Carrier-Aggregation zu verwenden, d.h. auf LTE-Adv umzustellen. Kein Wunder also, dass wir bei den Geschwindigkeitstests die 100 MBit-Marke nicht überschritten haben. Natürlich sind mit Callya (LTE Max) wesentlich größere Datenübertragungsraten möglich. Tipp: Wenn Sie z.B. den GigaCube Tarif bei Vodafone buchen möchten, aber erst einmal den Eingang direkt vorort checken wollen, kann Ihnen die Callya-Karte helfen, das herauszufinden.

Mit dem Callya Special können Sie jetzt mit bis zu 500 MBit/s im LTE-Netz bei vollem 1,5 GB Datenvolumen surfen und telefonieren. Tipp: Wenn Sie prüfen wollen, ob Sie einen günstigen LTE-Empfang vorort haben, und noch nicht wissen, ob Sie ihn wirklich benötigen, können Sie nach 4 wochen zum Basic Tarif übergehen…. Zum Glück sind Sie mit dem Prepaid-Angebot von Callya sehr anpassungsfähig.

Wem die internen Websessions Tarife (nur Internet) nicht in Betracht kommen: Prepaid-Datentarife beinhalten auch O2 mit Schleife, Deutsche Telekom mit “Mobile Start”.

Share this post

Post Comment