o2-Kostenairbag

o2-Kostenairbag

1365683912_shield_protection_blueDer Kostenairbag von o2

Die Kosten für Handys überraschen Monat für Monat immer noch sehr viele Menschen. Vor allem seitdem beinahe nur noch Smartphones verwendet werden und diese andauernd auf das mobile Internet zugreifen, steigen die Rechnungen immer weiter an. Doch gerade dies kann für viele Menschen zu einer echten Belastung werden. Um Erschrecken und zu hohe Kosten bei den Nutzern zu verhindern, hat sich der Anbieter o2 etwas ganz Besonders ausgedacht: Den o2 Kostenairbag. Dieser soll zu hohe Rechnungen und extrem hohe Verbindungsgebühren verhindern.

Der o2-Kostenairbag – sicher und komfortabel das Handy nutzen

Der Kostenairbag von o2 erfüllt genau die Aufgabe, die ein Airbag erfüllen soll: Er fängt den Nutzer, in diesem Fall den Nutzer des Smartphones, in unerwarteten Situationen auf und hilft sicher aus dieser Situation heraus. Ganz einfach gesagt heißt das, der o2 Kostenairbag verhindert ab einem gewissen Betrag, dass die Kosten innerhalb eines Monats über eben diesen Betrag steigen. Der Kostenairbag liegt bei 50 Euro. Das heißt, wenn die eigentlichen Kosten eigentlich über diesem Betrag liegen würden, ist weiteres Surfen, Telefonieren oder das Nutzen von anderen Diensten im Netz von o2 kostenlos.

Der Kostenairbag – verfügbar im Tarif o2o

Leider gibt es den Kostenairbag allerdings nicht bei jedem Tarif, er ist nur für den o2o Tarif verfügbar. Dieser ist zwar ohne Vertragslaufzeit und beinhaltet auch keine monatliche Grundgebühr, für andere Tarife ist der Kostenairbag dennoch nicht verfügbar bzw. nicht enthalten.

Share this post