Laptop Handy

Schalten Sie Ihren Laptop per Handy aus. Druckbare Artikel Smartphone / Laptop – Zubehör Mobile / Smartphone / Laptop. Sie haben verschiedene Möglichkeiten, Ihr Handy oder Ihr Smartphone mit Ihrem Laptop zu verbinden, sei es über Bluetooth, USB oder WLAN. Wenn ich also eine Nachricht bekomme, ist sie manchmal nur auf meinem Handy und manchmal nur auf meinem Laptop. Ich habe Bilder per PC/Laptop in die Dropbox geladen.

Atrix Motorola: Handy, Laptop und PC

Das schlanke Design des Motorola Atrix birgt einen vielseitigen Allrounder: Das neue Handy ist in einem. Getrennt erhältliche Zubehörteile verwandeln das Gerät in einen Laptop und Desktop-PC. Die Sicherheitseinrichtung des Motorola Atrix ist bemerkenswert: Durch die eingebaute Dual-Core-Technologie behält das Motorola Atrix die Geschwindigkeit eines Computern.

Mit speziellem Sonderzubehör wird aus dem Motorola Atrix ein vollwertiger Dekstop-PC oder ein praktischer Notizblock für die Unterwegsversorgung. Der ” Lappdock “, ein tragbarer Monitor mit Keyboard, erlaubt unter anderem die Bearbeitung von größeren Dokumenten oder das komfortable Navigieren über den Webbrowser Firefox – das Handy wird zum Klassiker. Der Motorola Atrix wird durch die HD-Multimedia-Dockingstation zu einem richtigen Desktop-PC.

Der Motorola Atrix kommt mit Android 2.2. Der Motorola Atrix ist für ca. 569? zu haben.

Verbinden Sie Ihren Laptop über Ihr Mobiltelefon mit dem Internet: anbindend

Es gibt so genannte “Surf-Sticks” für Laptops: Ein solcher USB-Stick hat eine Sim-Karte und wird in den Laptop gesteckt. Sie haben also auch eine Internetanbindung dabei. Aber es gibt auch einen einfacheren Weg: Sie benutzen z. B. von Ihrem Handy aus das Netz auf einem Computer! Die Versorgung des PCs oder Laptops mit mobilem Internetzugang ist durchaus möglich – ohne ein Spezialgerät wie den oben genannten “Surf-Stick” zu verwenden.

Sie können Ihr Handy ganz bequem benutzen! Weil die Datenanbindung des Smartphone über die bereits integrierte Sim-Karte genauso gut für den Laptop genutzt werden kann! Im Bild oben habe ich dies symbolisiert: Auf meinem Android-Smartphone schaffe ich zunächst ein eigenes “Mini-Netzwerk” / WLAN, meinen eigenen “Hotspot”. Ich melde mich mit meinem Notizbuch an.

Ich habe bereits das mobile lnternet dabei. Hier möchte ich Ihnen die Prozedur auf meinem Handy mit dem Betriebsystem “Android” aufzeigen. Man nennt das Phänomen “Tethering”. Hier wird die Internetanbindung des Smartphone gemeinsam genutzt und Sie können mit Ihrem Computer auf das Netz zugreifen, ohne eine eigene Internetanbindung zu haben! Sie können die Datenübertragung aber auch über ein USB-Kabel dem Laptop zur Verfugung stellen. 2.

Wireless & Networking meistens der springende Punkt Mehr…. und im nun veröffentlichten Fenster gehen Sie zu Tethering & mobile http. Weil ich die Datenübertragung via WLAN von meinem Handy auf meinen Laptop transferieren möchte, klopfe ich jetzt auf den Button Konfiguriere Wireless Hotspot: Der Logitech Bluetooth-Audioadapter ist eines der Premium-Modelle, um das Audiosignal vom Handy oder Laptop auf die Stereoanlage zu übertragen: kabellos und kabellos durch den ganzen Zimmer!

Dies ist ein Bildschirmfoto von meinem Android-Smartphone, wo ich mich gerade im Menu befindet, wo dank der Anbindung ein eigener, kleiner Hot Spot aufgebaut wird – mit eigenem Name, der dann auch unter den Netzen dargestellt wird, die das Notizbuch aufnimmt. Dann wird das Handy zum Transmitter und andere Endgeräte (mein Computer, Laptop….) können sich mit ihm verknüpfen.

Ich beschreibe in diesem Artikel auch, wie dies einst mein Untergang war, als es darum ging, mein eigenes Handy mit einem anderen mitzumachen. Sie können auch (auf dem davor liegenden Bildschirm) einstellen, wie viele andere Endgeräte sich mit dem persönlichen Hot Spot in Verbindung setzen dürfen. Normalerweise sollten Sie hier nur “1” eingeben, wenn Sie nur ein einzelnes z anbinden wollen.

Ich möchte meinen Laptop mit dem Internetzugang von meinem Mobiltelefon aus bereitstellen. Natürlich ist die Internetgeschwindigkeit eines Mobiltelefons auf einem Laptop genauso hoch wie auf einem anderen. So können Sie sich auch YouTube-Videos und ähnliches ohne Ruckeln ansehen – sofern Sie nicht in der Pyramide sind, wo Sie kein oder nur sehr langsam über die Sim-Karte eintreffen.

Besonders die klappbaren Tasten eignen sich sehr gut für den portablen Gebrauch mit dem Handy, da sie sehr platzsparend verstaut werden können. Mit einer solchen Tastatur ist es sehr leicht, komplizierte Nachrichten oder sogar Buchstaben zu verfassen, viel besser als mit der Bildschirm-Tastatur. Eine Gemeinsamkeit haben diese Außentastaturen: Sie stellen die Verbindung zum Handy über Bluetooth her.

Dies bedeutet: Nach z.B. 2 GB wird das Netz extrem träge, so dass es für die meisten Internetauftritte kaum noch nutzbar ist. Achten Sie deshalb darauf, dass (für Windows auf dem PC) das Windows Update vorübergehend aus ist! Dadurch werden im laufenden Betrieb zum Teil extrem große Update-Pakete im Hintergund heruntergeladen, die bei einer angebundenen Internetverbindung das Datenvolumen der SIM-Karte im Handy erheblich auslasten.

Wenn es unter Windows 7 noch möglich war, das Upgrade zu beenden, ist es unter Windows 10 besser zu lösen – jedenfalls was das Anbinden betrifft. Sie können hier für jedes WLAN-Netzwerk einzeln definieren, ob das Upgrade hier beginnen soll oder nicht. Unter Windows 10 wird diese Möglichkeit als “getaktete Verbindung” bezeichnet. Für unseren persönlichen Hot Spot sollte das Upgrade nicht heruntergeladen werden.

Wenn ich mit dem Laptop im WLAN zu Haus bin, sollte er (der Update-Prozess) natürlich inaktiv sein. Klicken Sie nun mit der Maus (linke Taste) am unteren rechten Rand der Task-Leiste auf das Wifi-Bild unter Windows 10. Sie müssen dies jedoch tun, während Sie bereits mit Ihrem Mobiltelefon durch Anbinden oder nachdem Sie sich mit Ihrem eigenen persönlichen Hot Spot verbinden.

Jetzt wird die Schaltfläche “getaktete Verbindung” angezeigt: Hier auf dem Bild können Sie deutlich erkennen, wie die “getaktete Verbindung” in den Netzwerkeinstellungen eingeschaltet werden kann. Es ist nur für das bestehende Netz gültig – d.h. für Ihr eigenes Tethering-Netzwerk via Hotspot. Wenn man sich dann zu Haus auf dem Laptop befindet und sich in das WIFI einloggt, dann entfällt die gerade vorgenommene Konfiguration und das Windows Update kann wie immer ablaufen.

Außerdem wird der Download von “Live Tiles” aus dem Start-Menü durch die Taktverbindung gestoppt. Wenn Sie jedoch den Service “OneDrive” (Dropbox-Alternative von Microsoft) verwenden, stellen Sie sicher, dass er trotz einer getakteten Internetverbindung abläuft. Wenn Sie zwei Android-Geräte aneinander anschließen, oder wenn ein Handy von dem anderen Internetzugang haben möchte (natürlich ist das auch möglich)?

Vergewissern Sie sich dann, dass die Anwendung “Google Play” auf dem zweiten Handy (das zunächst kein Internetzugang hat) geschlossen oder extra eingerichtet ist. Die Anwendungen werden ohne vorherige Konfigurierung beim Aufbau einer Internetverbindung aktualisiert – und die Anbindung an unseren eigenen Hot Spot (Mobile No. 1) ist eine solche auch.

Deshalb sollte die Automatik in den Google Play-Einstellungen (temporär) ausgeschaltet sein, da sonst auch hier große Datenmengen abfließen. Eine mobile Internetanbindung für Ihren Laptop mit Ihrem Handy allein ist eine großartige Sache! Wenn Sie mit Ihrem Laptop auf Reisen sind, können Sie damit ganz bequem auf das Netz zugreifen, indem Sie die sogenannte “Tethering”-Funktion auf Ihrem Handy aktivieren und sich einen Mini-Hotspot einrichten, an dem sich Ihr Laptop anmelden kann.

Sie sollten jedoch sicherstellen, dass Sie keine Daten-intensiven Maßnahmen mit Ihrem Computer durchführen (Windows Update), wenn Sie eine Dateneinschränkung mit der Sim-Karte haben. Damit wäre das Anbinden auch für einen ganzen Kalendermonat möglich – z.B. bei Montagen o.ä. – wenn ich auf das Streaming von Musiktiteln und Video verzichten und keine großen Dateien herunterladen würde.

Dies ist wirklich sehr nützlich, wenn Sie auf Reisen sind. Ich habe mir mit freundlichen Grüssen auch so einen Surf-Stick gekauft, weil ich oft auf Reisen bin. Auf dem Laptop / bzw. im TV möchte ich mir gerne Fotos von meinem Smartphone ansehen. Der Laptop gehört mir nicht….. aber ich versuche es im W-LAN meines Vaters.

Voraussetzung ist natürlich die richtige Datenmenge, sonst kommen Sie mit Ihrem Hot Spot nicht weit. Mit dem Laptop ist man oft auf Reisen und dann kommt es oft vor, dass man kein Internetzugang hat. Eine solche Internetanbindung per Handy ist dann sehr praktikabel.

Share this post

Post Comment