Kinder Handy Sicherheit

Das AV-TEST Institut hat im Detail analysiert, was die Kinderschutz-Apps leisten können. Um auf Nummer sicher zu gehen, fragen Sie bitte die abgebildeten Personen vor der Veröffentlichung! Die Ausstattung von Kindern im Grundschulalter mit Mobiltelefonen ist ein Sicherheitsproblem. Dann stellt sich spätestens die Frage, ab wann das eigene Kind ein Handy haben soll. Das Mobiltelefon ist mehr als nur ein Gerät zum Telefonieren und SMSen.

Kinder-Smartphones zum Schutz von Kindern Parental Controls Anwendungen

Selbst Kinder haben heute das Handy immer zur Hand und sind oft den ganzen Tag dabei. Sie sind als Kinder natürlich besorgt darüber, was die Kinder finden können, welche Anwendungen die Kinder benutzen und welche Kontaktmöglichkeiten sie haben. Wir haben mit der App für Jugendschutz und -sicherheit von Caspersky und der Spionage-App von der Firma Max Mustermann zwei neue Anwendungen eingeführt, die es ermöglichen, dass die Kinder ihre Mobiltelefone vollständig steuern können.

Die preiswerte Variante zu Safe Kids und MySpace ist die komfortable Anwendung “Your child is safe” von Syngenta. Die Kinder können für nur 0,99 Euro/Jahr zu jeder Zeit lokalisiert werden und die Anwendung verfügt zudem über viele hilfreiche zusätzliche Funktionen wie z.B. Ankunftsmeldungen für einzelne Standorte. Auch die von uns geprüften Anwendungen unterstützen Kinder beim verantwortungsvollen Umgang mit dem Smartphone.

Glücksspiel im Netz, auf das Kinder gern hereinfallen, ist besonders risikoreich. Der Elternteil entscheidet, wann das Baby ein Handy zur Hand hat. Auch Kinder unter 10 Jahren nutzen die mobilen Geräte oft geschickt. Es ist jedoch schwer zu steuern, wer Kinder über Telefonate, SMS, E-Mails, Chat, Social Media oder Websites anspricht.

Das Programm schützt Ihr Baby umfassend vor allen Bedrohungen aus der Welt des Internets, einschließlich einer Handy-Tracking-Funktion. Die Installation von Safe Kids auf dem Rechner ist sehr leicht. Sie müssen sich mit Mein Kaspersky-Konto einloggen oder ein kostenfreies Benutzerkonto anlegen. Es ist auch möglich, die Mobilversion im Parent-Modus auf dem eigenen Handy zu nutzen und die unterschiedlichen Einstellungs- und Anzeigemöglichkeiten zu nutzen.

Im nächsten Arbeitsschritt wird das Kind hinzugefügt – die Zahl ist nicht beschränkt – und die zugehörigen mobilen Geräte identifiziert. Ein wichtiges Feature der Kindersicherung ist das Herausfiltern oder Blockieren von unerwünschten Sites. Safe-Kids bieten 14 Kontrollkategorien, darunter Pornografie, Gewalttätigkeit und Glücksspiele. Safe-Kids kennen nicht nur strikte Blockaden, sondern können auch Websites mit Warnhinweisen versorgen.

Missachtet das betroffene Tier die Verwarnung, werden die Erziehungsberechtigten benachrichtigt. Die Schlösser beruhen nicht nur auf einer Datenbank von bekannten Websites, sondern das System durchsucht jede Website und schließt sie bei Bedarf. Außerdem können Sie mit Hilfe von Safe Kids das Facebook-Konto Ihres Babys einrichten. Jedoch muss Ihr Kinde zunächst dieser Aufgabe nachkommen.

Zu diesem Zweck schickt Safe Kids eine E-Mail mit einem Aktivierungslink, um eine Anwendung im Social Network zu installieren. Dies kann das Kind/die Kleine akzeptieren oder verweigern oder die Anwendung später deaktiveren. Wenn die Anwendung aktiviert ist, überwacht Safe Kids die Spenden der Kinder.

Hier können Sie einsehen, was das untergeordnete Mitglied gebucht hat und sich ggf. in das Benutzerkonto des untergeordneten Mitglieds anmelden. Safe Kids kann die Verwendung von Anwendungen und Anwendungen außer unter dem Betriebssystem abändern. Bei der Auswahl eines Geräts werden auch alle Anwendungen aufgelistet, die es bisher aktiviert hat. Denn niemand will, dass die Kinder den ganzen Tag vor der Leinwand saßen.

Sie können in Caspersky die zulässige Zeit pro Endgerät und pro Tag der Woche eintragen. Ist Safe Kids auf einem mobilen Endgerät eingerichtet, kann die Tracking-Funktion eingeschaltet werden. So sind Sie mit einem Mausklick immer über den Verbleib des Babys auf dem Laufenden. Zusätzlich können zulässige Bereiche eingerichtet werden, in denen sich das Kleinkind zu gewissen Zeitpunkten aufhält.

Sie können das Kleinkind beispielsweise so einrichten, dass es morgens in der Sprachschule und abends zuhause sein kann, was sehr nützlich ist. Sie werden auf der sicheren Kinderseite durch eine Klingel über diverse Hinweise benachrichtigt, z.B. ob das Kind eine abgeschlossene Webseite aufgerufen oder eine Anwendung aufgesetzt hat.

Sie können auch ausführliche Reports über die Tätigkeiten des Babys in den letzten Tagen, Wochen oder Monaten einblenden. Alle Gespräche und SMS-Nachrichten an das Kind werden auch auf Android-Geräten aufgelistet. Für alle gängigen Betriebssysteme bietet Ihnen Caspersky Safe Kids ein sehr gutes Rundum-Schutz-Paket.

Als Elternteil müssen Sie sich viel weniger Gedanken darüber machen, was Ihr Baby mit seinem mobilen Gerät macht. Manche Funktionalitäten wie das Steuern von Websites und Anwendungen sind auch mit der kostenfreien Testversion möglich, die Sie hier ausprobieren können. Daher können wir Ihnen das Programm voll und ganz weiterempfehlen. Eine Reportage mit den sicheren Kindern wird in Kürze folgen.

Das Programm ist auf den Betriebssystemen Windows, Mac und Android erhältlich. Mit MSpy können die Tätigkeiten von Kinder auf einem Computer oder Mobiltelefon fernüberwacht werden. Das Programm ist mit allen Android- und iO-Geräten lauffähig und arbeitet auch auf Windows-PCs. Nachdem die heruntergeladene und installierte Version der Anwendung installiert wurde, können die Tätigkeiten auf dem Handy über eine bequeme Website nachverfolgt werden.

Das Programm ermöglicht es dem Kind, alle Tätigkeiten auf seinem Handy oder Computer zu sehen: Bei Verlust des Mobiltelefons kann das Mobiltelefon ganz leicht verriegelt werden. Es kann ein Wecker gestellt werden, wenn sich der Handyträger außerhalb eines bestimmten Bereichs auf der Karte befindet.

Bei unserem MSpy-Test hat sich die Anwendung als sehr funktionell erwiesen – es war sogar leicht, alle Aktionen auf dem entsperrten Handy zu überprüfen. Der Standort der mit der mitgelieferten Mobilfunkgeräte hat ebenfalls sehr gut funktioniert. ist ein leistungsstarkes Werkzeug für alle, die eine umfassende Kontrolle über die Tätigkeiten auf dem Handy wünschen.

Es ist nicht billig: Für die Benutzung müssen monatlich ca. 8 EUR ausbezahlt werden. Auch sollten Kinder sorgfältig darüber nachdenken, ob eine solche ganzheitliche Steuerung des Babys wirklich Sinn macht – neben der Verwendung der Applikation sollte in jedem Falle auch ein pädagogisches Gesamtkonzept angewendet werden, mit dessen Unterstützung das Baby auf mittlere Sicht seine eigene, selbstbestimmte Verwendung des Smartphones erfährt.

Dennoch ist die Anwendung aus unserer Perspektive recht teuer: Die monatlichen Ausgaben sind zu hoch! Die Konkurrenten von Caspersky sind noch günstiger und handlicher. Der Preis für die Safe Kids Kinderbetreuung beträgt nur 15 EUR.

Share this post

Post Comment