So lässt sich ein gejailbreaktes iPhone updaten

So lässt sich ein gejailbreaktes iPhone updaten

Wenn eine neue Firmware-Version von Apple veröffentlicht wird und der Nutzer diese auf sein gejailbreaktes iPhone installieren will, sind einige wichtige Dinge zu beachten. Zwar gelingt oft das Update auf die neuere Version, jedoch kann es zu schwerwiegenden Fehlern bei einem erneuten Jailbreak kommen. Um dennoch in den Genuss von neuen Funktionen und Verbesserungen der neueren Firmware zu kommen und dabei auch alle Daten und Einstellungen zu behalten, sollten folgende Schritte ausgeführt werden.

Back-up erstellen

Der erste Schritt bei einem Update auf eine neue Firmware oder einen Jailbreak sollte immer die Datensicherung sein. Alle persönlichen Daten wie Kontakte, Nachrichten, Musik und Bilder können einfach über iTunes gesichert werden. Wenn jedoch auch Spielstände, App-Einstellungen und Cydia-Packages gesichert werden sollen, empfiehlt sich eine zusätzliche App wie z. B. PKGBackup.

iPhone zurücksetzen

Sind alle Daten erfolgreich gesichert, muss das iPhone auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt werden. Dafür wird das iPhone einfach an den PC angeschlossen und iTunes geöffnet. Im Hauptfenster nun auf Geräte klicken und die Übersicht öffnen. In dieser befindet sich unter dem Stichpunkt “Version” der Button “Wiederherstellen”. Nach einem einfachen Klick auf diesen Button wird das iPhone zurückgesetzt.

Update und Jailbreak

Wurde das iPhone zurückgesetzt, sollte jenes auf die neueste Firmware geupdatet werden. Dazu muss das iPhone als neues Gerät wieder in iTunes eingerichtet werden und nach neuen Updates gesucht werden. Im Anschluss daran kann der neue Jailbreak eingespielt werden. Als letzter Schritt folgt die Wiederherstellung der persönlichen Daten mit iTunes oder anderen, wie oben erwähnt, Apps.

Share this post