Handyvertrag mit zwei Sim Karten

Erstens bedeutet der Zusatz Dual SIM einfach, dass ein Mobiltelefon über zwei SIM-Kartensteckplätze verfügt. Bei der MultiCard erhalten Sie bis zu zwei weitere SIM-Karten mit der gleichen Rufnummer zu Ihrer Hauptkarte. Für Vodafone-Verträge (nicht im Voraus bezahlt) können Sie auch eine zweite Karte (mit der gleichen Telefonnummer) bestellen (kostet eine einmalige Gebühr). Dafür gibt es zwei Gründe:. Es sind mehrere SIM-Karten unter einer Rufnummer möglich.

Dual SIM – Zwei Karten in einem Telefon

Während gibt es zwei SIM-Steckplätze eine Selbstverständlichkeit und die Produzenten statten ihre Geräte für diesen zusätzlichen Service aus, nur wenige in diesem Land wissen etwas davon. Plausibel ist Gründe für die gleichzeitige Verwendung von zwei SIM-Karten in einem Mobiltelefon. Wenn Ihnen eine SIM-Karte genügt, legen Sie eine ein.

Viele Mobilfunknutzer haben den Willen, zwei verschiedene SIM-Karten verwenden zu können. Dies war in den 1990er Jahren besonders für Menschen von Interesse, die sich oft im Bereich ländlicheren aufgehalten haben. Dabei ist es passiert, dass das Funknetz nicht entwickelt wurde genügend und man hatte so durch die zweite SIM-Karte die Möglichkeit, auf den dort bestehenden Netzwerkbetreiber umzusteigen.

Die Mobilfunknetze flächendeckend sind mittlerweile gut entwickelt. Der Einsatz von zwei SIM-Karten ist für viele Handy-Besitzer jedoch nach wie vor interessant. Damit sich Geschäftshandy und die damit entstandenen Berufskosten deutlich von der Privathandynutzung differenzieren können. Ebenfalls möchten Anwender gerne mal eine zweite SIM-Karte nutzen, um weiterhin über ihre gewohnte Anzahl zu erreichen.

Alternativ ist es günstiger, um den bisherigen Auftrag auszuführen, während längst längst längst kostengünstiger wird über eine zweite SIM-Karte eines Discount-Anbieters angerufen. Auslandsthema: Zum einen können Grenzbewohner beim Pendlerverkehr zwischen zwei Ländern vom jeweiligen günstigeren Tariff der Stadt Zürich profitieren. In der Schweiz gibt es eine Vielzahl von Möglichkeiten. Andererseits kann es durchaus von Interesse sein für Globetrotter mit längeren bleiben, um eine SIM-Karte von ortsansässigen Anbietern einfügen zu können.

Man sollte also darauf achten, dass die beiden bestehenden Kartenschächte gleichmäßig benutzt werden können, ohne dass das Mobiltelefon dazwischen erneut eingeschaltet werden muss, um die andere zu benutzen. Es gibt auch Handys mit Dual-SIM-Funktion, bei denen z.B. nur einer der Kartensteckplätze UMTS oder HSDPA unterstützt. Wem das Vorzüge von Dual Sim gefällt, der muss sich aber kein eigenes Mobiltelefon zulegen.

Inwieweit dieser Grundsatz auf dem heimischen Arbeitsmarkt voll akzeptiert wird, muss sich erst noch zeigen.

Share this post

Post Comment