Handy top ten 2016

Hier die Top 10 Handys aus unserem Vergleich. Dinge, die die Welt nicht braucht->>> lose unter den Top Ten. 22, 2016: Ausgezeichneter Reparaturservice für das iPhone, sehr empfehlenswert. Welche Apps es in die Top 10 von Apple geschafft haben, zeigen wir Ihnen. Zum Top-Angebot bei Saturn.

Die Top 10 2016: Smartphones von Galaxy und iPhones sind die Besten.

appendTo (‘body’).dialog({ { modular: wahr, Breite:’520px’, schließen: fonction (){ $(this).remove() }; ele.data(‘processing’, false) }, Titel:’Artikel per E-Mail weiterempfehlen’ }).load(“/service/seite-empfehlen/t/document/i/43217”) ; } } } }; } }. Neun der zehn umsatzstärksten Smartphone-Modelle aus dem Jahr 2016 sind von Apple oder Samsung. Jedoch steht das Apple Smartphone nicht an erster Stelle, sondern ein altes Apple Smartphone. Von Samsung kommen drei Einstiegsgeräte in die Liste der Besten.

Im Jahr 2016 war das Smartphone-Modell das meistgekaufte, im Jahr 2016 folgte das Nachfolgemodell des iPhones 7, die beiden phabled Versionen des iPhones 7+ und des iPhones 6S+. Das Samsung Galaxy S7 Edge, das erste Endgerät eines Apple-Konkurrenten, erscheint in den Top 10 der begehrtesten iPhones.

Neun der zehn Platzierungen belegten Apple und Samsung mit ihren Endgeräten, sonst kommt nur der in China und Indien besonders populäre Oppo A53 noch unter die Top Ten; Huawei, der umsatzstärkste Smartphone-Produzent weltweit, taucht mit keinem Vorbild auf. Im vergangenen Jahr setzte der japanische Produzent etwas mehr als zehn Mio. Stück der 2016er Flaggschiffe P9 und P9 Plus ab.

Allerdings erreicht das neue Gerät die 60-Millionen-Marke, das neue Gerät überschreitet die Marke von 50 Mio. Euro. Laut Graphik hat das Samsung Galaxy S7 Edge über 25 Mio. Geräte verkauft. Laut Analysen wurde die Galaxie S7 (Edge) rund zehn Mio. Mal öfter verkauft als die Galaxie S6 (Edge).

Laut Samsung sind die in Deutschland populären Galaxy A-Klasse-Modelle weniger verbreitet als die preisgünstigen Einstiegsmodelle der Galaxy J-Serie, von denen drei im Jahr 2016 zu den Top 10 der Smartphones zählte. Handy: Test: Anbieter:

Der 50 meistgenutzte Androide

Das Smartphone-Spiel “Pokémon Go” steht seit einigen Tagen an der Spitze der Download-Charts. Downloads sind aber nur ein begrenzter Hinweis auf großen Erfolg, denn beliebte Anwendungen wie Facebook oder WhatsApp werden nicht mehr so oft heruntergeladen, da jeder Smartphone-Nutzer sie bereits hat. Basis für unsere Überlegungen ist das “Usage”-Ranking von SimilarWeb für Deutschland.

Es gibt noch kein Anwenderwissen für iOS-Applikationen, aber Android ist mit einem Anteil von knapp 80% sowieso das dominante Mobilfunkbetriebssystem in Deutschland. Die ersten Stellen in der SimilarWeb-Tabelle enthalten die Anwendungen, die Sie dort erwarten würden: Die WhatsApp leitet die Bereiche YouTube und Facebooke. Aber ” Pokémon Go ” liegt bereits auf dem 9. Rang.

Sie ist bereits eine der zehn meist genutzten Android-Apps in Deutschland und das meist gespielte Smartphone-Spiel. In den ersten vier Monaten nach dem Launch der Applikation erfolgte der Schritt in die Top Ten. Es wird aufregend zu sehen sein, ob der “Pokémon Go”-Hype anhält oder ob die Zahl der Nutzer schon nach wenigen Tagen wieder abnimmt.

Aufregend auch: “Pokémon Go” hat bereits die andere große Hype-Anwendung der letzten paar Tage durchbrochen. Die elfte, die im Gegensatz zu vor vier wochen in der Top Ten ausgeschieden ist. Auch Samsung Music ist in den Top 25 vertreten, die erst seit einigen Jahren im Play Store als Applikation verfügbar ist und zuvor auf Samsung-Handys installiert und daher nicht von SimilarWeb bewertet wurde.

Die journalistischen Anwendungen sind nur ab dem 39. Preis zu finden: Spiegel Online ist führend in der Kategorie “News & Magazine”, Focus Online (42) und n-tv (43) in kurzen Zeitabständen. Interessanterweise hat Twitter die Top 50 auf dem 52. Platz verpasst, während die App beispielsweise in den USA zu den Top 20 gehört.

Dies ist ein weiterer Hinweis auf die Schwächen von Zwitschern in Deutschland. Threema: Der Bote, der vor allem durch seine Verschlüsselungstechnologie überzeugt, betreibt “Minecraft” und die Wetter-App WeatherPro vor dem Online-Spiele.

Share this post

Post Comment