Handy billig kaufen

Handy billig kaufen

Die meisten Kunden der Netzbetreiber möchten ein Handy billig kaufen, weshalb sie in erster Linie zu den direkt angebotenen Modellen mit SIM-Lock greifen. Diese haben einen großen Vorteil: Sie sind billig. In der Regel kosten diese aktuellen und mit allen nur erdenklichen Features ausgestatteten Modelle nur wenig Geld bzw. werden sogar kostenlos abgegeben. Allerdings gibt es zwei erhebliche Nachteile: Erstens sind diese Handys unflexibel, denn man kann sie grundsätzlich nur mit der SIM-Karte des gewählten Betreibers verwenden. Sie sind nämlich für andere Netze gesperrt und müssen bei einer Nutzung mit einer anderen Telefonkarte zuerst freigeschaltet werden. Das kann man zwar entweder bei einem Netzbetreiber oder in einem Handyshop durchführen lassen, dafür muss man aber teilweise tief in die Tasche greifen und man verliert gleichzeitig auch die Garantie auf das Gerät.

Der zweite große Nachteil eines Handys, das billig bei einem Provider gekauft wird, ist die Tatsache, dass man mit diesem dann eine Bindungsfrist von normalerweise 24 Monaten eingeht und während dieser Zeit die getroffene Vereinbarung nicht regulär kündigen kann. Deshalb sollte man vor dem Vertragsabschluss unbedingt überlegen, ob der gewählte Tarif zum persönlichen Telefonie-Verhalten passt oder ob man nicht eventuell noch eine andere Variante findet. Immerhin kann man heute bequem auch mit der bereits bestehenden Rufnummer zu einem anderen Anbieter wechseln. Diese Portierung kostet je nach Angebot mehr oder weniger, ist jedoch eine interessante Alternative. Jedoch sollte man hier wiederum bedenken, welchen Einfluss das Wechseln auf den Bekanntenkreis hat, denn die Freunde müssen nun ja möglicherweise höhere Telefonkosten in das neue Netz bezahlen. Somit macht der Providerwechsel oft innerhalb der kompletten Familie Sinn, dann kommen alle Beteiligten in den Genuss von verbesserten Konditionen. Nicht selten gibt es auch sehr preiswerte Partnerkarten zu einem Hauptanschluss und auch das passende Handy kann man billig kaufen. Somit profitiert man am meisten. Andererseits gibt es auch die Möglichkeit, ein Mobiltelefon günstig zu bekommen, wenn man im Internet eine der zahlreichen Preissuchmaschinen verwendet. Sie liefern automatisch immer den aktuellsten Bestpreis und man kann sich dann entscheiden, bei welchem potenziellen Anbieter man bestellt.

Darüber hinaus gibt es oft Kundenbewertungen, durch die man erfährt, welcher Shop seriös ist und wie im Fall von Beschwerden reagiert wird. Je nach Portal kann man auch seine Meinung zum jeweiligen Artikel (also dem Handy selbst) abgeben und bekommt so ein Feedback aus erster Hand. Immerhin wissen nur die Benutzer eines Mobiltelefons, welche Vor- und Nachteile dieses in der Praxis hat. Diese Information ist weitaus nützlicher als alle in Hochglanzbroschüren gedruckten Werbebotschaften. Selbstverständlich gibt es noch eine Möglichkeit, ein Handy billig zu kaufen, dafür braucht man aber Zeit und Geduld: Man kann von einem Geschäft zum nächsten pilgern und darauf hoffen, dass man entweder ein gebrauchtes Gerät oder ein Auslaufmodell zu einem reduzierten Preis bekommt. In einem solchen Fall ist die Chance natürlich relativ gering, ein gesuchtes Modell zu ergattern. Vielmehr sollte man hier flexibel sein und dann wird man eventuell auch einen niedrigen Preis finden. Allerdings ist die Auswahl per Internet-Shop diesbezüglich weitaus komfortabler.

Share this post