5 Zoll Smartphone unter 250 Euro

Top 5 Smartphones / Handys unter 250 EURO (2018). HTC’s Desire 12+ (Test) kommt mit Android 8 Oreo und einem großen 6-Zoll-Display. Der Sony Xperia L2 ist für weniger als 250 Euro im Handel erhältlich. Fotogalerie: 4G zum Schnäppchenpreis: LTE-Smartphones unter 250 Euro getestet. Alle Inhalte sind auf dem 4,3-Zoll-Display gut lesbar.

Das interessanteste Smartphone unter 250 Euro

Aber nicht jeder will oder kann 800 Euro oder mehr für ein Smartphone aufwenden. Darüber hinaus kommen auch die einfachen Smart-Phones heute mit Funktionen, die erst am Vortag für Flaggschiffe reserviert waren. Es ist also an der Zeit, die Taster in das Billigsegment zu stecken und zu sehen, wie viel man derzeit für einen engen Thaler auftreiben kann.

Smart-Phones unter 250 Euro sind keine Junkware mehr. Aber genug der Einführungen, hier ist unser kleiner Budget-Smartphone Vergleich! Alles beginnt mit der Geburtsstunde aller Preis-Leistungs-Smartphones: dem Motor G, derzeit in der fünften Mobilfunkgeneration. Lenovos Motor G5 ist mit derzeit* 135 Euro das preiswerteste Modell in unserer Liste und verfügt über ein Full-HD-Display.

Mit einer Bildschirmdiagonalen von 5 Zoll heißt das messerscharfe Aufnahmen – hier müssen Sie mit der Vergrößerungslupe nach einzelnen Pixeln durchsuchen. Der Motor G5 hat auch eine austauschbare Ersatzbatterie, so dass Sie sie nicht zu einem kostspieligen Dienst mitnehmen müssen, falls die Batterien einmal leer sein sollten. Sogar die Fotokamera ist nicht die beste auf dem ganzen Welt – aber sie genügt für Momentaufnahmen aus dem Sommer.

Positiv zu vermerken: Die Android-Version, die auf dem Motor G5 läuft, ist nur geringfügig adaptiert und durch lästige Blähungen angenehmerweise nicht aufgeblasen. Bei Smartphoneherstellern aus China fällt mir zuerst Huawei ein. Doch auch Xiaomi setzt sich in der letzten Zeit zunehmend auf dem Weltmarkt durch und bietet uns einige elegante Produkte zu wirklich wettbewerbsfähigen Preisen.

Als preisgünstiges Einsteiger-Smartphone verfügt das Modell über ein hochmodernes 18:9-Display für rund 140 Euro*. Auch für Aufnahmen bei guter Beleuchtung ist die Digitalkamera gut gerüstet, aber nicht für viel mehr. Eine Liste von billigen Smart-Phones sollte nicht komplett sein ohne Huawei oder Ehrengeräte.

Der erste ist der Ehren 6C Pro. Mit rund 140 Euro* ist das Gerät der Huawei-Tochter derzeit eines der günstiger. Der 32 GB Speicher ist für dieses Marktsegment großzügig dimensioniert und kann mit einer SD-Karte auch um bis zu 128 GB erweitert werden. Schwachpunkte der Ehren 6C Pro sind die Fotokamera, die nur bei guter Beleuchtung korrekte Aufnahmen macht, sowie die fehlenden Funktionen zum schnellen Laden des Akku.

Der Smartphone-Hersteller aus Spanien hat nicht alle auf dem Bildschirm. Falsch, denn BQ hat einige attraktive Produkte auf dem Weltmarkt, wie der BQ Aquaris V aufzeigt. Im Gegensatz zu vielen anderen Handys seiner Klasse hat BQ dem Aquaris V z.B. eine Quick-Charge-Funktion gegeben, so dass es möglich ist, den Akkupack in kürzester Zeit mit viel Strom aufzuladen.

Die Schlussfolgerung unseres Testes war: BQ zeigt immer wieder, dass es möglich ist, hochwertige Mobiltelefone zu errichten. Von den Anfängern machten wir einen Schritt in die Mittelschicht und kamen zu einem Smartphone, das zu Beginn des Jahres 2018 recht gut ankam. Für die Ehre 9 Lité bietet uns die Ehre Funktionen, die man sonst eher in die Hosentasche stecken muss – z.B. eine Doppelkamera oder eine edle Glasrückwand.

Dementsprechend war unser erster Auftritt der Ehren 9 Liter durchgängig positiv: Bearbeitung und Gefühl sind typisch für ehrenamtlich. In unserem Praxistest mit dem nahezu identischen Huawei P Smart konnte er sich ebenfalls als Testsieger durchsetzen. Kurz nach der Veröffentlichung des G5 hat Lenovo einen neuen Besitzer vorgestellt: Die G5S, die in nahezu jeder Hinsicht ein Aufstieg war.

Passend zur G-Serie ist auch das Preis-Leistungs-Verhältnis des G5S+ sehr gut. Sie erhalten für derzeit 239 Euro* ein 5,5 Zoll großes HD-Display, 32 GB interner Arbeitsspeicher (+ SD-Karte) und eine Dual-Kamera. Der Fotoapparat ist gut, aber die Kamera-Software ist etwas gemächlich.

Die Ehre 7X ist ein weiteres Beispiel dafür, was jetzt im Budgetbereich möglich ist. Unter 250 Euro* erhalten Sie ein modernes 18:9-Display mit FHD+-Auflösung und eine Dual-Kamera, mit der Sie kühle Bilder machen können. Zudem verfügt der Ehren 7X über viele Leistungsreserven und wird sicherlich auch mit Android 8 präsentiert.

Das ist ein ausgesprochen unaufdringliches Smartphone, das leise und verlässlich arbeitet, wie unser Test zeigt: Das Ehren-Mobiltelefon arbeitet und leistet, und das sollte für die meisten von uns, die nicht 800 für ein Smartphone bezahlen wollen, ausreichen. Die Sony Xperia XCompact ist in unserer Liste unübertroffen, weil sie es wagt, etwas zu tun, was viele andere Mobiltelefone nicht wagen:

Bei einer Bildschirmdiagonale von nur 4,6 Zoll ist das System laut seinem Name wirklich klein. Das sollte das Sony Xperia XCompact für eine ganze Serie von Anwendern äußerst attraktiv machen, denn solche Geräte gibt es einfach nicht mehr. Neben der Grösse hat die Sony Xperia XCompact auch viel für Ihr Budget zu bieten: 32 GB Speicher und eine 23 MP Hauptkamera zum Beispiel.

Während der Acquaris V mehr in der Mittelschicht stand, will BQ mit dem Acquaris X Pro das Premium-Segment aufrütteln. Das Ergebnis ist ein sehr attraktives Smartphone. Sehr eindrucksvoll ist auch die Fotokamera, wie unser Testbericht zeigt. So viel zu unserer Auswahl der besten Handys unter 250 Euro.

Share this post

Post Comment